Kanu-Einsteigerkurs in Kooperation mit der VHS Bornheim-Alfter

Termine: 05.06., 07.06., 09.06., 14.06. & 16.06.2018

Sieht eigentlich total einfach aus, was die in den bunten Booten da machen.

Paddeln mag einfach aussehen, entpuppt sich bei näherem Hinsehen aber als gar nicht so einfach. Auf einem fließenden Gewässer entwickelt ein Boot – gleichgültig ob Kajak oder Canadier – ein unerwartetes Eigenleben. Man kann nach dem bewährten Prinzip von Versuch und Irrtum autodidaktisch Erfahrungen sammeln. Aber man bewegt halt sich nicht laufend oder gehend auf vertrautem Terrain, sondern sitzt in einem mehr oder weniger kippeligen Hohlkörper. Daher endet mancher Selbstversuch rasch mit einem unfreiwilligen Bad. Einfacher und schneller ist es, die Erfahrungen anderer zu nutzen, und grundlegende sowie weiterführende Techniken der Bootsbeherrschung im Rahmen eines Kurses zu erlernen.

Die Kanuabteilung des Post SV Bonn bietet in Zusammenarbeit mit der VHS Bornheim zu diesem Zweck einen Kurs an, der sich an Einsteiger und Gelegenheitspaddler richtet, die unter sachkundiger Anleitung ausprobieren möchten, ob Paddeln zu einer bevorzugten Sportart werden könnte.

Die Kanuabteilung des Post SV Bonn stellt neben Trainern mit DKV-Lizenz Boote (Kajaks), Paddel und sonstige Ausrüstungsgegenstände bereit. Teilnehmer sollten gesund sein, sicher schwimmen können und keine Ängste vor der Berührung mit Wasser haben, denn nass wird man bei diesem Kurs garantiert.

Nach einer theoretischen und praktischen Einführung im Bootshaus des Post SV Bonn werden auf einem geschützten Gewässerabschnitt in Sichtweite des Bootshauses erste Erfahrungen gesammelt. Vor allem werden der kontrollierte, angstfreie Ausstieg aus einem gekenterten Kajak sowie grundlegende Techniken geübt. An den beiden folgenden Tagen werden die Grundzüge der Bootsbeherrschung auf Flüssen der näheren Umgebung vertieft. Dabei werden auch Sicherheitsaspekte, ökologische Aspekte und die „Logistik“ des Kanufahrens behandelt. Im Vordergrund der Veranstaltung steht bei allem natürlich der Spaß der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Informationen zum Ablauf: Susanne Mester